Startseite | Downloads | Links | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Montag, 17. Dezember 2018
Druckversion
Montag, 17. Dezember 2018
StartseiteFür InteressentenKosten

Kosten und Ausbildungsförderung

Als staatliche Schule bieten wir unser Ausbildungsangebot kostenfrei an. Ein "Schulgeld" wird somit nicht erhoben.

Wie an allen niedersächsischen Schulen können Sie die notwendigen Schulbücher gegen eine Gebühr (zz. 50 - 60 € jährlich) ausleihen. Natürlich können Sie sich diese Bücher auch selbst kaufen und dann auf eine Teilnahme am Leihverfahren verzichten.

Sie müssen allerdings für die Anschaffung von Unterrichtsmaterialien (Übungsbücher für die Fremdsprachen, Fotokopien, Papier, Hefte u. ä.) selbst aufkommen. Vorausgesetzt wird auch für den Unterricht im Fach Mathematik ein grafikfähiger elektronischer Taschenrechner (TI 84).

Informationen zum Taschenrechner TI 84

Der Besuch eines Abendgymnasiums soll einer Berufstätigkeit nicht entgegen stehen. Zumindest während der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) und während des ersten Schulhalbjahres der Qualifikationsphase (Jahrgangsstufe 12/1) müssen Sie prinzipiell dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Erst für die letzten eineinhalb Schuljahre, also ab dem zweiten Halbjahr der Qualifikationsphase (ab Jahrgangsstufe 12/2), besteht die Möglichkeit, die eigene Berufstätigkeit aufzugeben und nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gefördert zu werden.

Das neue BAföG

Über die Möglichkeiten und Leistungen des neuen Bafög informiert das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Der aktuelle BAföG-Satz liegt bei ca. 300 bis 500 € und ist abhängig von der individuellen Wohnsituation. Genaue Informationen zur Höhe des BAföGs kann nur die Abteilung für Ausbildungsförderung des Schulamts der Region Hannover erteilen.

Zur Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Antragstellung

Ausbildungsförderung wird nur auf schriftlichen Antrag gewährt. Sie kann erst ab dem Monat der Antragstellung gewährt werden, jedoch frühestens mit dem Beginn der Ausbildung. Hierfür gibt es bei den jeweiligen Ämtern für Ausbildungsförderung bundeseinheitliche Formblätter. Diese Ämter entscheiden auch über den Antrag mit schriftlichem Bescheid. Nach Eingang und Prüfung des Antrags und der Unterlagen können für 4 Monate unter dem Vorbehalt der Rückforderung Abschlagszahlungen bewilligt werden. (§ 51 Abs. 2 BAföG)."

Alle Angaben ohne Gewähr für Richtigkeit und Aktualität!

Informationen und Formblätter erhalten Sie beim Amt für Ausbildungsförderung:
Region Hannover
Team 40.04 - Ausbildungsförderung
Hildesheimer Straße 20
30169 Hannover
Tel.: 0511 / 616 - 2 2252; -2 2253 oder - 2 2554
Fax: 0511/ 616 - 1123205
Email: bafoeg@region-hannover.de

Kostenlose BAföG-Broschüren sind auch erhältlich beim:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat Publikation
Hannoversche Straße 28-30
D-10115 Berlin
Telefon: 01888-570
Fax: 01888-572094
E-Mail: information@bmbf.bund.de
Internet: www.bmbf.de

Auch nach dem Abitur bestehen Förderungsmöglichkeiten für das angestrebte Studium:

Stipendien

Termine

Aktuelle Termine

24.12.2018 - 04.01.2019
Weihnachtsferien - erster Schultag: 07. Januar

 

Mittwoch, 16.1.19, 14.00-15.30 h
Jg. 13: Informationen über die Abiturbedingungen / Abiturprüfungen (Aula)

 

Mittwoch, 16.01.19, 19.00 Uhr
Informationsveranstaltung über die Sprach-Vorkurse des Abendgymnasiums und über den Vorkurs des Hannover-Kollegs

 

Freitag, 15.02.19, 18.00 h
Nichtschülerreifeprüfungen: Informationsveranstaltung über den Prüfungsablauf für Teilnehmende

 

Weitere Termine ansehen

 

 

Schule ohne Rassismus

Hannover KollegHannover Kolleg


Das Hannover-Kolleg ist eine allgemeinbildende staatliche Schule für Erwachsene im Zweiten Bildungsweg. Sie wendet sich an Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mindestens dreijähriger Berufstätigkeit, die einen höheren Schulabschluss und die Erweiterung ihrer Allgemeinbildung anstreben.

www.hannover-kolleg.de