Startseite | Downloads | Links | Sitemap | Kontakt | Datenschutz | Impressum
Samstag, 24. August 2019
Druckversion
Samstag, 24. August 2019
StartseiteFür InteressentenNichtschülerreifeprüfungen

Zulassungsvoraussetzungen für eine Nichtschülerreifeprüfung

Nichtschülerinnen und Nichtschüler werden zur Abiturprüfung zugelassen, wenn sie

  1. weder ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis besitzen noch die Ablegung einer Abiturprüfung oder einer entsprechenden Prüfung mehr als einmal erfolglos versucht haben,
  2. seit mindestens zwölf Monaten vor Antragstellung mit Hauptwohnung in Niedersachsen gemeldet sind oder dort einen festen Arbeitsplatz haben und an Kursen zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung in Einrichtungen oder Ausbildungsstätten oder an Fernlehrgängen teilgenommen haben,
  3. das 19. Lebensjahr zum Zeitpunkt des Beginns der schriftlichen Abiturprüfung vollendet haben und
  4. in dem der Prüfung vorausgegangenen Schuljahr nicht Schülerin oder Schüler eines Gymnasiums, einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe, eines Abendgymnasiums, eines Kollegs oder eines Fachgymnasiums gewesen sind.

Der Antrag auf Zulassung zur Abiturprüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler für den jeweils nächsten Prüfungstermin ist bis zum 1. Februar eines jeden Jahres (Ausschlusstermin1) schriftlich bei der Landesschulbehörde zu stellen. Für den Bereich Hannover ist dies:
Landesschulbehörde Standort Hannover, Am Waterlooplatz 11, 30169 Hannover.

Die Schulbehörde entscheidet auch über den Prüfungsort. Über die Zulassung befindet dann die von der Schulbehörde beauftragte Prüfungskommission.

Hinweis für Fernschüler: Fernlehrgangsteilnehmerinnen oder -teilnehmer richten den Zulassungsantrag über die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU, Peter-Welter-Platz 2, 50676 Köln) an die Schulbehörde. Eine Durchschrift des Antrages ist der Schulbehörde unmittelbar zuzuleiten.

 

Prüfungstermine, Prüfungsthemen und Erlasse Verordnung über die Abiturprüfung für Nichtschüler (AVO-WaNi)

_____

1Sie müssen Ihren Antrag also bis spätestens 31. Januar des jeweiligen Prüfungsjahres stellen.

Hannover KollegHannover Kolleg


Das Hannover-Kolleg ist eine allgemeinbildende staatliche Schule für Erwachsene im Zweiten Bildungsweg. Sie wendet sich an Erwachsene mit abgeschlossener Berufsausbildung oder mindestens dreijähriger Berufstätigkeit, die einen höheren Schulabschluss und die Erweiterung ihrer Allgemeinbildung anstreben.

www.hannover-kolleg.de

Termine

Aktuelle Termine

Sommerferien ab 04.07. bis 14.08.19

 

Donnerstag, 15.08.19
- 1. Unterrichtstag nach Ferienende
- 17.30 h: 13. Jg. - Unterricht lt. Plan (Stundenpläne können im Sekretariat abgeholt werden.)
- 18.00 h:  Begrüßung der neuen Klassen (Aula, Men/Kli mit den Klassenlehrerteams)
- 19.30 h:  12. Jg. - Begrüßung und Einführung in die Qualifikationsphase
- ab 20:10 h: 12. Jg. - Unterricht lt. Plan, wird bei Begrüßung ausgehändigt

 

Freitag, 16.08.2019
- Durch die Einführungsveranstaltung für die E-Phase kommt es zu Unterrichtsausfällen, beachten Sie den Vertretungsplan.

 

Weitere Termine ansehen

 

 

Schule ohne Rassismus