Liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der steigenden Infektionszahlen hat das Kultusministerium die Regelungen zum Schutz vor Neuinfektionen für den Schulbetrieb nach den Herbstferien angepasst. Den aktualisierten Rahmenhygieneplan Corona Schule finden Sie unter der Überschrift „Hygiene-Regelungen“ auf der Seite Schulregeln.

Folgende Regelungen möchte ich an dieser Stelle hervorheben:

  1. Die Schule startet nach den Herbstferien weiterhin im Szenario A. Das heißt, es gilt, so wie vor den Herbstferien, der eingeschränkte Regelbetrieb.
  2. Ab einem Indexwert von 50 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner sollen auch im Unterricht Masken getragen werden. Da dieser Wert in Hannover (so gut wie) erreicht ist, folgen Sie bitte der Empfehlung und tragen Sie auch im Unterricht eine Maske.
  3. Die Fenster und Türen können während des Unterrichts geschlossen werden. Achten Sie aber mit darauf, dass alle 20 Minuten und vor bzw. nach dem Unterricht für ca. 3 bis 5 Minuten stoßgelüftet wird.
  4. Ab einem Indexwert von 35 Neuinfektionen pro 100000 Einwohner gilt: Wenn Sie mit einem Angehörigen einer Risikogruppe zusammenwohnen und das belegen können (u.a. durch ein ärztliches Attest), dann können Sie bei der Schulleitung einen Antrag auf Befreiung vom Präsenzunterricht stellen. Beachten Sie dazu das entsprechende Antragsformular, welches Sie auf unter der Überschrift „Corona / Sars-CoV-2“ auf der Seite Formulare & Downloads finden. Sollten Sie Fragen dazu haben, dann kontaktieren Sie mich bitte.

Der Kultusminister richtet sich mit folgenden Briefen an Schüler*innen und Eltern:

(Udo Menski)

 

Bild von Juraj Varga auf Pixabay